28.04.16 - Viral

Veröffentlicht am 28.04.2016

Hannover, Pavillon. Vorab meine Entschuldigung dafür, dass erst jetzt die letzten drei Tagebücher der NEON Tour folgen. Ich habe mich sofort nach der Tour wieder in die Aufnahmen zu meiner neuen solo Platte MAHLSTROM gestürzt. Stehe da etwas unter Zeitdruck …

In diesem Laden in Hannover waren wir das letzte Mal zur NACKT II Tour. Hat sich mächtig was getan hier. Super Arbeitsbedingungen!

Den Tag verbringe ich mit einem Spaziergang auf der ewig langen Lister Meile. Einer Einkaufsstrasse der althergebrachten Art. Macht Spaß, hier mal in diesen oder jenen speziellen Laden zu schauen. Insbesondere Antiquitätenhöhlen, Gebrauchtplattenlager und Spielzeugläden haben es mir angetan. In einem der letzteren finde ich ein würdiges kleines Geschenk für Silvio. Einen wunderschönen Plastefisch, batteriebetrieben, der wie ein echter Goldfisch in seinem Glas umher schwimmt und nach einer Weile so lange verharrt, bis man an das Glas klopft. Faszinierend!

Vor der Show bekomme ich lieben Besuch von meiner Annika, die ein Jahrzehnt lang die Fish & Friends Touren als Mercherin und Backlinerin begleitet hat. Sie hat sich trotz eines Magen – Darm Virus‘ auf den Weg gemacht und ich freue mich sehr sie zu sehen. Sie hat in ihrer Firma eine gewisse Position erreicht und es wurde ihr unprätentiös nahe gelegt, ihren Urlaub künftig zur Erholung zu nutzen anstatt mit Musikern abzuhängen. Auf diesem Wege noch einmal tausend Dank für die tolle Arbeit. Es war eine schöne Zeit!

Ebenfalls wegen einer bettfesselnden Virus – Geschichte sagen die Schulzens ihren Besuch ab (UNZUCHT). Derartig viele virale Informationen führen wohl dazu, dass ich mehr Zeit als gewöhnlich auf der Toilette verbringe und sogar argwöhne, dass ich während des Konzertes Probleme bekommen könnte. Kann ja alles nur psychosomatisch sein, oder?! Es lief jedenfalls alles glatt und man sagt, dass es eines der besten Konzerte der Tour war. Wir haben uns jedenfalls sehr wohl gefühlt!

ERIC FISH

SUPPORTER