22.04.2016 - Jeden Tag eine gute Tat

Veröffentlicht am 22.04.2016

Mannheim, Alte Seilerei. Vor einigen Tagen rief mich eine alte Freundin an und fragte, ob es möglich sei, ihren Sohn Yannick an dem Konzerttag in Mannheim bei der Arbeit unserer Crew hospitieren zu dürfen. Er möchte demnächst eine Lehre als Veranstaltungstechniker beginnen.

Der „Kleine“, 16 Jahre alt, stand pünktlich 11.00 Uhr auf der Matte, ich stellte ihn allen vor und schwupps – war er mittendrin. Offensichtlich stellte er sich äußerst blickig an, stand also nicht im Weg, sondern packte zu, stellte die richtigen Fragen und landete dann bei unserem Lichtdesigner Jan, der sich viel Zeit für Yannick nahm und ihm attestierte, dass er absolut Potenzial hätte. Dazu muss man sagen, dass Jan selbst vor Jahren als junger Mann in der gleichen Situation war. Da seine damalige Freundin in meinem Dorf wohnte und ich mit deren Eltern befreundet war, stand er eines Tages vor meiner Tür und fragte frank und frei, ob ich ihm nicht einen Praktikumsplatz als Veranstaltungstechniker besorgen könnte. Konnte ich, und zwar bei unserer damaligen Beschallungsfirma SCHALLDRUCK Finsterwalde.

Nun, Jahre später, ist Jan einer der begehrtesten Männer seines Faches in unserem Land, tourt mit großen Bands durch die ganze Welt, und betreut beispielsweise hauptlichtverantwortlich SANTIANO. In dieser Geschichte liegt bestimmt der Grund, warum Jan am Ende des Tages ein paar Beziehungen spielen ließ, und Yannick einen Praktikumsplatz in einer großen Beschallungsfirma des Rhein–Main-Gebietes besorgte. Über so etwas freue ich mich wie ein Kind! Einfach mal selbstlos anderen Menschen Gutes tun. Meine Oma hat immer gesagt: jeden Tag eine gute Tat. Wir sollten alle danach leben. Viel Erfolg Yannick!

Das Konzert in Mannheim war ein besonderes, alldieweil Mannheim die Heimatstadt unseres achten Musikers ist: COP DICKIE. Wir haben ja lange ein Geheimnis um seine Identität gemacht und dieses will ich heute lüften. Doch halt! Ich werde diesen Move dazu nutzen um Euch, liebe Leser, herauszufordern und gleichzeitig zu überprüfen, wie viele Leute mein tägliches Geschreibsel eigentlich lesen. Klar ist das inzwischen so etwas wie eine Ehrensache, aber ehrlich – und ich habe dies an dieser Stelle schon des Öfteren erwähnt, manchmal fällt es schon schwer, sich morgens hinzusetzen und etwas Interessantes über den verflossenen Tag zu schreiben.

Kurzum, ich hätte gern eine kleine Motivationshilfe von Euch: Jeder von Euch, sofern er dies denn guten Gewissens tun kann, möge das Facebook Profil des Mannes liken, der so entscheidend zur Soundwelt der NEON-Konzerte beiträgt und dessen Namen ich jetzt preisgeben werde. Vielleicht auch einen netten Gruß posten. Sollten es 100 Likes werden, dann werde ich weiter schreiben, ansonsten …?

Es handelt sich also um JOHANNES SCHLUPP, 26 Jahre alt, Produzent elektronischer Musik, und z.B. mitverantwortlich für die Dubstep-Sounds auf MITGIFT. Und hier der Link: https://www.facebook.com/copdickie/

Eure Chance für die tägliche gute Tat!

Eric Fish

PS Na da könnt Ihr doch gleich mal bei mir vorbei schauen: https://www.facebook.com/EricFishandFriends/

SUPPORTER