26.12.14 - Zäh und trotzdem lecker

Veröffentlicht am 28.12.2014

Bielefeld, Ringlockschuppen. Nach den drei Zu – Hause - Feier – Tagen ist es immer schwer, wieder in Schwung zu kommen. Dieses Syndrom legt sich bei mir den ganzen Tag über nicht. Hals – und Gliederschmerzen tun ihr Übriges. So gestaltet sich der Abend zäh.

Was für ein Wort: ZÄH! Wikipedia lehrt uns dazu, dass zur Beurteilung der Zähigkeit, Nenngrößen wie Bruchverformung, Brucharbeitsaufnahme und Rissstoppvermögen herangezogen werden. Sichtbar gemacht werden kann sie über das Last – Verformungs – Diagramm. Wieder was gelernt.

Diese Beschreibung trifft aber keinesfalls auf die Zaubereien des heutigen Caterers zu. Charly. War wieder einmal ein Fernsehkochauftritt!

Wie geplant wird ab heute die Opener Position von UNZUCHT eingenommen. Sie räumen voll ab, wie auch die nachfolgenden Acts. Wie gesagt, ich empfand unser Konzert zwar als solide, musste jedoch kämpfen. Am Publikum lag es jedenfalls nicht.

Mangels weiterer einschneidender Ereignisse, möchte ich das schon längst auf Facebook veröffentlichte Weihnachtsmützenfoto unserer Crew mit Namen untermalen.

Auf den Händen getragen (zu Recht): Katja (Monitor)

Obere Reihe von links nach rechts: Jörn (Ton), Karli (Bühne), Ben (Prod. Leiter), Franz (Licht), Markus (Licht), Hannes (Pyro), …ähh? (Merch)

Untere Reihe von links nach rechts: Axel (Backline), Benno (Backline), Filzi (Licht), Jochen (FOH), Dominique (Merch)

Vielen Dank Ihr Guten!

Übrigens wurde dies hier in einer Ausstellung namens Subkultur in Bielefeld entdeckt:

Euer
Eric Fish

P.S. Hier in Würzburg schneit es schon den ganzen Tag. Drückt mal die Daumen, dass alle Fans die Halle rechtzeitig und gesund erreichen und auch dafür, dass wir selbst ungeschoren nach Bochum kommen!

SUPPORTER