27.04.2014 - Tierisch!

Veröffentlicht am 30.04.2014

Osnabrück, Halle Gartlage. Im winzigen Backstageraum der Halle Gartlage hängt ein Zeitungsartikel aus dem Jahre 1994, in welchem gefragt wird, ob diese Halle, in der Trödelmärkte, Rockkonzerte und vor allem Viehauktionen stattfinden, noch zeitgemäß ist. Seit damals hat sich hier nicht viel verändert. Die Halle und deren Nebengelasse sind eben so, wie sie sind – nur 20 Jahre älter. Und – es riecht nach Vieh!

Vielleicht gestern oder vorgestern müssen hier Dutzende von Preisbullen ihr Geschäft verrichtet haben. Der Kuhstallgeruch hängt hartnäckig in der Luft, in den Wänden, in allen Gegenständen. Obwohl alle Durchzugs – und Lüftungsmöglichkeiten genutzt werden, verflüchtigt sich dieser keineswegs. Also flüchte ich. Es ist ein recht weiter Weg ins Zentrum und auf dem Rückweg erwischt mich, der ich ohne Schirm unterwegs bin, ein veritabler Dauerregen. Vollkommen durchnässt komme ich wieder an der Halle an und wärme mich im Bus auf, da man in der STS Kabine klaustrophobische Anwandlungen bekommt. Ab 17.00 Uhr trudeln die Zuschauer ein. Simon, Uwe und ich sitzen im Bus (getönte Scheiben) und beobachten die Leute, wie sie vom Parkplatz zum Einlass wandern, nicht selten am Bus inne haltend, um ein Foto von sich und unserem Bus zu machen und natürlich nicht ahnend, dass sie beobachtet werden. Ein Heidenspaß! Nun hat auch der Regen aufgehört und wir erleben einen herrlichen Sonnenuntergang. Ich drehe noch eine kurze Runde und pumpe mich mit herrlicher, feuchtigkeitsschwangerer Luft voll.

Die Halle birgt eigentlich eine super Atmosphäre mit ihren seitlich nach oben gehenden Zuschauerrängen, allein – ich kann diesen Geruch nicht verdrängen. Das Konzert macht richtig Spaß aber gegen Ende, da ich doch schon ordentlich nach Luft schnappe, bekomme ich einen regelrechten Übelkeitsanfall. Tolles Publikum hier in Osnabrück und ich lebe noch. Womit der alte Spruch wieder einmal sein quod erat demonstrandum erlebt hat:

Erfroren sind schon viele – erstunken noch keiner.

Eric Fish

Hier noch besagter Zeitungsartikel: PDF

SUPPORTER