12.04.14 - Wiener Schmäh

Veröffentlicht am 14.04.2014

Wien, Arena. Der Tourroutine und gewissen körperlichen Bedürfnissen folgend, treffen sich die „Frühaufsteher“ Jochen, Uwe und myself, Punkt 10.00 Uhr vor der noch geschlossenen Arena. Eigentlich gehen die Hallen um diese Zeit auf, in Wien ticken die Uhren aber anders.

„Ah geh!“ (wie verdeutlicht man im Schriftbild das Wiener Schmäh?) heißt es, und wir drei schmoren in der schon unglaublich kraftvollen Vormittagssonne bis gegen 11.00 Uhr.

Die ARENA nennt im Backstagebereich eine kleine Dachterrasse ihr Eigen, bei diesem Wetter kann man hier herrlich abhängen. So vergeht der Tag schnell und unspektakulär. Bodenski besucht den Naschmarkt und ich laufe einfach nur ein bisschen durch die Gegend und versuche, eine Kleinigkeit für Simon-Michael zu erstehen. Er tritt heute um Mitternacht in sein viertes Lebensjahrzehnt ein.

Die ARENA ist so gut wie ausverkauft und die Menschen empfangen uns mit frenetischem Jubel. In der ersten Stunde bin ich etwas genervt und somit auch unkonzentriert, weil wieder einmal ein kalter Luftstrom aus der Lüftungsanlage auf meinen schweißgebadeten Körper trifft. Der gute Ben Spindler, TL, stellt diese dann ab. Fürderhin kann ich mich voll und ganz dem fröhlichen Treiben widmen, welches sich lustvoll entspinnt. Tolle, ganz besondere Stimmung! Hat mächtig Spaß gemacht!

Die Aftershow Party gerät zum großen Event, da ganz viele Freunde von Simon–Michael angereist sind, um mit ihm zu feiern. Alles Gute lieber Simon!

Eric Fish

SUPPORTER